Einfach sicher Yoga üben

Aktuelle Hygienemaßnahmen im Stadtyogini Studio

Limitierte Teilnehmer*innenzahl im Studio

Yogen in der Mini Gruppe. Aufgrund der derzeitigen Verordnung ist jede Session im Studio auf 6 Teilnehmer*innen limitiert. Bitte melde dich rechtzeitig via Eversports zu deiner Session an. Deine Anmeldung ist bis 3 h vor Beginn der Session möglich.

Abmelden von einer Einheit

Fairplay: da es nur wenige Plätze gibt, ist eine Stornierung nur 24h vorher möglich, außer du bist krank!

Mund-Nasen-Schutz

Beim betreten und außerhalb deiner Matte ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen, zum Beispiel wenn du auf die Toilette musst. Während der Yoga Session ist KEIN Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Hände waschen nicht vergessen 😉

Am besten vor und nach der Session Hände waschen und desinfizieren. Ich habe für sich „Touchless“ Seifenspender und Handesinfektionsmitteln bereitgestellt sowie Papierhandtücher. Hände wachen & dabei Mantra üben: das Tryambakam hilft dir „sauber & gereinigt“ auf die Matte zu gehen. Die Anleitung findest du im Studio im Bad & WC.

Respektvoll Abstand halten

Ein kleiner „Gansha“ zwischen dir und den anderen Stadtyoginis ist ein guter Abstand. Im Yoga Raum selber habe ich Bodenmarkierungen angebracht. So kannst du deine Matte ohne bedenken einfach ausrollen.

Yogamatten/Props

Bitte nimm`deine eigene Yogamatte & Props mit. Wenn du keine hast, kannst du dir ein Yogatuch mitnehmen und ich kann dir eine Matte zur Verfügung stellen. Wenn Beratung beim Kauf einer Yogamatte/Props oder eines Tuchs brauchst sag‘ mir bescheid, ich helfe dir gerne weiter.

Trinkflasche nicht vergessen!

Gerne stelle ich dir weiterhin Tee & Wasser zur Verfügung, ich würde dich bitte deine eigene Trinkflasche/Becher zu verwenden, da ich keine Gläser/Tassen bereitstellen darf.

Adjustments/Hands on

Eine Chance für mich mehr in meine Klarheit zu kommen: Ich werde dich hauptsächlich verbal korrigieren und unterstützen. Eine Chance für dich konzentriert bei der Sache zu sein, gut zuzuhören und vor allen Dingen: die Asana zu fühlen.

Stay true, stay healthy, stay safe:

Kennst du das „Flugzeug-Sauerstoffmasken-Beispiel“? – Leg‘ als erstes DIR die Maske an und DANN hilf‘ erst anderen Menschen. Also übernimm‘ Verantwortung: Wenn du dich nicht fit fühlst bleib‘ lieber zu Hause. Tipp: Ausgewählte Einheiten gibt es sogar als abrufbares Video, damit du nichts verpasst 🙂